Das Abenteuer geht weiter...

Das Zeichen der Athene  - Rick Riordan, Gabriele Haefs

Dem Ruf werden folgen der Halbblüte sieben.
Die Welt wird sterben in Sturm und Feuer...
Ein letzter Atem ist zur Erfüllung des Eides geblieben
und der Feind trägt Waffen zu des Todes Gemäuer.

Eine Weissagung über sieben Halbgötter, welche die Welt vor Gaia retten sollen, führt Annabeth, Leo, Jason und Piper, in das verfeindete Camp der Römer (Camp Jupiter). Dort treffen sie auf den verloren geglaubten Percy, der sich mit seinen Freunden Hazel und Frank, der Gruppe anschließt.
Die Prätorin Reyna misstraut Annabeth allerdings, da sie die Weissagung über die Tochter der Athene kennt.
Nach ihrem Fluchtartigen verlassen des Camp Jupiter, machen sie sich gemeinsam an die Aufgabe, mit Hilfe des Kriegsschiffs Argo II, die seit Jahrtausenden verlorene Statue der Athene bzw. Minerva zu finden und den Griechen zurückzugeben. Nur so können sie die ewige Feindschaft zwischen Camp Halfblood und Camp Jupiter endgültig beenden. Außerdem haben sie sechs Tage Zeit, um Nico, Hazels Bruder zu retten und Rom vor dem Untergang zu bewahren.
Unterwegs treffen sie immer wieder auf Götter und unsterbliche Wesen, der römischen und griechischen Mythologie.
Das Buch ist in dem gewohnt, humorvollen, charmanten Schreibstil, von Rick Riordan. Gespickt mit griechischen und römischen Götter, sehr informativ.
Die Geschichte ist wohl besser zu verstehen, wenn man die beiden Vorgänger dieser Reihe kennt:
Der verschwundene Halbgott und der Sohn des Neptun.